22.05.2015
14:45 Alter: 3 yrs
Von: Stephan Masch

APASSIONATA We Care neuer Partner unserer Stiftung

Karen Massine, Mitgründerin der Reit-Show Apassionata und der dazugehörigen Hilfsorganisation „We Care“ war gestern erstmals zu Besuch im Kinder- und Jugendhospiz in Tambach-Dietharz, einem der zahlreichen Förderprojekte der Deutschen Kinderhospiz und Familienstiftung.

Schnell fand sie herzlichen Kontakt zur schwerstkranken sechsjährigen Mona aus Bayern und zur Therapiehündin Lisbeth, die den Kindern schon viele wunderschöne Momente beschert. Nach zweijähriger Ausbildung ist Lisbeth bereits seit 2011 den Kindern im Kinder- und Jugendhospiz eine wundervolle Freundin geworden, die entsprechende Therapie im Wert von weit über 1000 Euro wird Apassionata We Care nun für ein Jahr finanzieren.

Und darüber hinaus will Karen Massine in Kürze noch der Deutschen Kinderhospiz und Familienstiftung eine Spende zukommen lassen, die aus den Auftritten an diesem Wochenende in Göttingen resultieren wird. Dort gastiert Apassionata wie zuvor in Erfurt mit Reit- und Tanzkünsten in der Show "Die goldene Spur".

"Tiere können eine besondere Verbindung zum Menschen herstellen und viel Gutes für ihn bewirken, das weiß ich aus eigenem Erleben", weiß Karen Massine. "Sie helfen auch in sehr schweren Zeiten".

Genau aus diesem Grund rief die Mutter dreier Kinder das Projekt "We care" ins Leben. Hierbei setzt sich Apassionata insbesondere für Menschen ein, die vom Schicksal hart getroffen wurden. Vor allem Kinder sollen durch das Projekt unterstützt werden, so Karen Missine, die auch einen Rundgang durch das Kinder- und Jugendhospiz gemacht hat und sich beeindruckt vom Gebäude und dem Umfeld zeigte. Es vereint unter anderem eine Bibliothek, das Sternstunden-Haus, ein Therapie-Becken, eine Kreativ-Ecke, aber auch einen Erinnerungsbaum sowie einen Raum der Stille und des Abschieds. "Das Gebäude wirkt hell und strahlt reichlich Wärme aus. Und ich finde es toll, dass es bald einen Streichelzoo geben soll. Da wollen wir uns gern wieder engagieren, beispielsweise einen Esel finanzieren", so Karen Massine, die die Mitarbeiter in der Einrichtung lobt. "Erstaunlich, was sie leisten".

zurück zur Übersicht

Online Spenden - Kombi